San Pedro Kirche

San Pedro Kirche

Die heutige San Pedro Kirche wurde Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts auf den Ruinen des früheren Gotteshauses des Franziskanerklosters errichtet, das bei dem Erdbeben von 1790 zerstört worden war.
Seit 1837 ist die Kirche die Pfarrkirche des San Pedro, des Apostels. Zum gleichen Zeitpunkt fand die Desamortization statt.
Ihr Hauptportal, das sich auf dem Platz gleichen Namens befindet zeichnet sich durch einen Portikus zwischen zwei Zwillingstürmen und einen leicht von den Türmen vorstehenden Zentralkörper aus, der aus einem Portikus mit Sturz, der von 4 Säulen getragen wird besteht, denen dorische Halbsäulen beigefügt sind. Die Fassade wird von einem Gebälk und einem dreieckigen Giebel mit einem Rundfenster in der Mitte gekrönt, hinter dem sich die Zwillingstürme erheben.
Der Innenraum ist in drei Schiffe unterteilt. Im Hauptschiff befindet sich eine toskanische Säulenordnung mit Halbsäulen. Die Bedachung des Schiffs hat die Form eines halbrunden Tonnengewölbes.
Auf dem Altar befindet sich ein Medaillon, das die Vision des Christus der 3 Pfeile darstellt, die Umarmung des Heiligen Dominikus und des Heiligen Franz von Assisi. Das Medaillon wird von zwei Engeln flankiert, die die drei theologischen Tugenden repräsentieren: Glaube, Hoffnung und Barmherzigkeit.
In der Kirche ist auch eine ehemalige Kapelle des alten Franziskanerklosters erhalten, wo sich die Virgen del Rosario befindet. In dieser Kirche haben die Schwesternschaften der Santa Cena und der María Santísima de Fe y Caridad ihren Sitz, und auch die der Santo Sepulcro und Nuestra Señora de los Dolores.

X